Was hat mich zu der Gründung von Swyn Coaching bewegt?
2010 ereignete sich ein Sportunfall, bei dem ich beinahe mein Leben verlor. In den ersten Wochen nach diesem Zwischenfall verfiel ich in ein tiefes Loch der Depression. Wer hat mir aus diesem Loch herausgeholfen? Ich selbst.
Ich kämpfte mich zurück, zeigte die nötige Disziplin und hatte indessen nur ein Ziel vor Augen: Ich wollte mein Leben wieder selbstbestimmt gestalten können.
Dieser (Un-)Glücksfall hat mein Leben verändert. Dabei durchlief ich einen physischen, vor allem aber mentalen Prozess. Der Sport hat mein Leben gerettet. Sport ist mein Leben. Sport ist Leben. Deshalb habe ich Swyn Coaching gegründet. Ich möchte dem Leben etwas zurückgeben. Ich möchte meine Mitmenschen dabei unterstützen, ihren persönlichen Prozess zu durchlaufen.

Ausbildung und Fähigkeiten
Als zertifizierter Fitnesscoach verfüge ich über die Fitnesstrainer A- und B-Lizenz sowie die Personal-Trainer-Lizenz (Medical Fitness). Bei Swyn Coaching bist du in professionellen Händen.

Dabei bezieht sich mein Coachingansatz auf die Symbiose von Körper und Geist. Das eine kann nicht ohne das andere funktionieren.

Während meines Freiwilligen Sozialen Jahres in Malawi, der anschließenden kaufmännischen Ausbildung, dem berufsbegleitenden Wirtschaftsstudium und meiner Tätigkeit als Projektleiter in einer Fernsehproduktionsfirma entwickelte ich mein Mindset stetig weiter. Ich fokussierte mich zunehmend auf den mentalen Bereich, lernte dabei viel über Personalführung und die Entwicklung der intrinsischen Motivation von Mitarbeitern.

Dieses Wissen, das ich mir auch autodidaktisch angeeignet habe, in Kombination mit meiner Lebensphilosophie und meinem Mindset, gebe ich nun in Mentalcoachingeinheiten an meine Mentess weiter.

Generell verfolge ich den Ansatz, mich im Gesundheits-, Fitness und Coachingbereich ständig weiterzubilden und zu entwickeln. Beispielsweise habe ich den 1. und 2. Grad im Tera Mai Reiki erreicht und erfolgreich eine Ausbildung zum Saunameister abgeschlossen.

Scroll to Top